Kneipp – mehr als kaltes Wasser

Vor 200 Jahren wurde Sebastian Kneipp auf einem Bauernhof in einem kleinen Allgäuer Dorf geboren. Seine naturheilkundlichen Heilweisen sind mit seiner Lebensgeschichte eng verknüpft. Aber wer meint, dass es bei seiner Heilweise nur um kaltes Wasser geht, der irrt.

Während seiner theologischen Studienjahre erkrankte er an Tuberkulose und entdeckte ein Buch über Kaltwasser-Anwendungen. Er wandte diese konsequent an – bis hin zu Bädern in der kalten Donau. Sein Gesundheitszustand besserte sich stetig.

Fünf Säulen, auf denen die Gesundheit verankert ist.
Mit der Zeit baute er seine Behandlungsmethoden Schritt für Schritt aus, bis die heute bekannten Fünf Säulen die Grundfeste seiner bald international gefragten Gesundheits-Philosophie wurden: Bewegung – Ernährung – Entspannung – Kräuter und nicht zu vergessen die Lebensordnung. Heute würde man diese wohl mit dem Zeitgeist-Begriff „Achtsamkeit“ überschreiben.

Es gibt viele überlieferte Aussprüche und Überzeugungen Sebastian Kneipps, die seine Lebenseinstellung auf den Punkt bringen. Einer der bekanntesten passt gut zur Renaissance der Naturheilkunde: „Alles, was wir zum Leben brauchen, hat uns die Natur reichlich geschenkt.“

Ganzheitlich und nachhaltig wirksam.
Die ganzheitlich orientierte Gesundheitslehre ist gerade im Zeitalter von Multi-Beanspruchung und Burnout aktueller denn je. Und eine Stärkung des Immunsystems ist wohl für jeden von uns notwendig.

Wie gut, dass sich viele der bewährten kneippschen Anwendungen mit einfachen Mitteln zu Hause durchführen lassen. Und so einfache Dinge wie Wassertreten (fördert eine gute Nachtruhe)  und der kneippsche „Espresso“ – kaltes Wasser über Handgelenke und Pulsadern laufen zu lassen (erfrischt sofort ganz ohne Koffeein) – können auf sanfte Weise einiges bewirken.

Wohltuendes Erlebnis: Kneipp-„Kur“ 2021
Dies ersetzt jedoch nicht eine fachmännische Verabreichung von wechselwarmen Güssen, Kräuter-Bädern und einer Vielzahl von Teilbädern und Wickeln. Wer einmal mindestens eine Kneipp-Kurwoche absolviert hat ist von dem Erlebnis und der spürbar nachhaltigen Wirkung überzeugt. Ambulante Badekuren sind immer noch nach ärztlicher Verordnung mit der Krankenkasse abrechenbar. Warum nicht einmal eine gesunde Auszeit einlegen?

Im Sanatorium Eggensberger und im Biohotel Eggensberger in Hopfen am See bei Füssen – einem anerkannten Kneipp- und Luftkurort – gibt es neben dieser und der Kneipp-Vital-Woche viele weitere Möglichkeiten, die 5 Säulen von Kneipp zu erleben und am eigenen Leib der wohltuenden Wirkung nachzuspüren.

> zu den Kneipp-Kuren und Angeboten im Kneipp-Jahr 2021

Sie möchten regelmäßige Infos und aktuelle Angebote aus dem Wellness- und Gesundheitsbereich?
Mit unserem kostenlosen Newsletter halten wir Sie immer auf dem Laufenden. 

Jetzt zum Newsletter anmelden