Wellness in Sole-Thermen

In Deutschland liegen die größten Solequellen im Ruhrgebiet in NRW. Was es noch so mit Sole auf sich hat und welche positiven Auswirkungen ein Besuch im Solebad haben kann, zeigen wir Ihnen hier.

Der Sole werden viele gesundheitsförderende Wirkungen zugeschrieben. Daher sind Solebecken auch in der Wellnesswelt extrem beliebt. Damit die Sole auch wirklich für therapeutische Zwecke geeignet ist, muss die wässrige Lösung einen Salzgehalt von mindestens 1,5% aufweisen.

Im Vergleich dazu hat das Wasser der Nordsee beispielsweise einen Salzgehalt von 3% und das Tote Meer sogar von 29%. Bei so einem hohen Salzgehalt wie im Toten Meer fängt der Körper an, im Wasser zu schweben. So lässt es sich auf jeden Fall gut entspannen.

Thermarium_Mann_schwebend_Wasser2

 

Was ist der Unterschied zwischen Salz und Sole?

Sole besteht aus verschiedenen Salzen, Mineralien und Wasser. Früher bezeichnete Sole nur die wässrige Salzlösung, aus der später am Meer und in Salzbergwerken durch das Verdampfen Salz gewonnen wurde. Genau genommen ist Sole also eine Vorstufe von Salz. Heute wird Sole aber auch in vielen anderen Gebieten eingesetzt. So kommt es neben dem medizinischen und dem Wellness-Bereich beispielsweise auch in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz.

Auf seinem Weg durch unzählige Gesteinsschichten können sich im Wasser auch Salze aus dem Urmeer auflösen. Dabei entsteht eine salzhaltige Sole, die heiltherapeutisch eingesetzt wird. Nur Wässer mit mindestens 5,5 g Natrium- und 8,5 g Chloridionen pro Liter dürfen sich als Sole bezeichnen. Damit sich ein Heilbad als „Solebad“ charakterisieren darf, müssen diese Werte strikt eingehalten werden.

Die Wirkung von Solewasser bei Krankheiten & Beschwerden

Der Zustand der Schwerelosigkeit, den man beim Baden in Sole erfährt, aktiviert und entspannt Körper, Geist und Seele. Die Sole dient als Heilmittel in Form von Bädern, Inhalation oder Trinkkuren. Sie liefert erfolgreiche Therapien für Leiden wie Rheuma, Neurodermitis oder Atemwegserkrankungen.

Solewasser ist nachweislich gut für Ihre Haut. Durch seine antibakterielle Wirkung sorgt es lang anhaltend für Linderung bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Akne oder Schuppenflechte. Um Hautkrankheiten mit Sole zu behandeln, werden oft Bäder oder auch Umschläge genutzt.

Auch das Inhalieren von Sole hat positive gesundheitliche Effekte. Denn sie wirkt zudem entzündungshemmend und abschwellend. Daher ist Sole auch bei Atembeschwerden wie Asthma, Allergien oder auch einer Nebenhöhlenentzündung sehr wohltuend und kann Linderung und Heilung fördern. Da Schleim so leichter abgehustet werden kann und auch der Hustenreiz ebenfalls gelindert wird.

Zudem wirkt sich Sole positiv auf den Kreislauf aus, hat blutdrucksenkende Eigenschaften und hilft bei Gelenkbeschwerden. Neben Bädern und Umschlägen wird Sole oft auch als Trinkkur angewendet, um von innen vor Krankheiten vorzubeugen.

SoleTherme_Wasserstrahl

Für wen ist ein Bad im Solewasser geeignet?

Generell kann jeder ein Bad im Solewasser nehmen. Dennoch sollten Sie davon absehen, wenn Sie größere offene Wunden oder wunde Stellen am Körper haben. Denn gerade in Becken mit hohem Salzanteil kann dieser dafür sorgen, dass die Haut an diesen Stellen anfängt, stark zu brennen. Damit Sie unnötige Hautreizungen verhindern, sollten Sie das Becken sofort verlassen, sobald Sie ein unerträgliches Brennen verspüren. Leichtes Brennen hingegen ist aufgrund des erhöhten Salzgehaltes normal.

Auch Schwangere können ohne Probleme ein Solebad nehmen. Das Gleiche gilt für Kleinkinder und Babys. Hier sollten Sie nur darauf achten, dass diese kürzere Badezeiten einhalten und häufiger eine Pause einlegen, da Sole eine blutdrucksenkende Wirkung hat. Außerdem ist es sinnvoll, mit Kindern zuerst in Becken mit niedrigerer Solekonzentration zu starten.

Es gibt jedoch einige Gesundheitszustände, bei denen Sie ein Solebad vorher mit Ihrem Arzt absprechen sollten. Bei Einschränkungen der Leber- und Nierenfunktion sowie bei Herz-Kreislaufproblemen sollten Sie sich vorher eingehend mit Ihrem Arzt besprechen.

Unsere Tipps für Ihr nächstes Solebad

Genau wie vor einem Saunagang sollten Sie auch vor dem Solebad eine leichte Mahlzeit zu sich nehmen und davor aus Hygienegründen gründlich duschen. Anschließend können Sie im Solebad entspannen und sich treiben lassen. Die ideale Badedauer beträgt dabei 20 bis 30 Minuten. Daraufhin sollten Sie sich ohne zu duschen ausruhen. Somit können die Salze in Ihre Haut einziehen und ihre volle Wirkung entfalten. Nach einer Ruhepause können Sie erneut im Solewasser baden und seine Wirkung genießen.

In vielen Thermen gibt es unterschiedliche Solebecken mit unterschiedlichen Konzentrationen und Temperaturen. Dabei gilt, umso höher der Soleanteil, desto größer ist die Einwirkung auf Ihren Körper. Damit Ihr Körper wie im Toten Meer auf dem Wasser schwebt, benötigt es mindestens einen Salzgehalt von 26%.

BerlinsKrone-Floating-Wanne

Tiefenentspannung durch Floating

Beim Floating erleben Sie diese einzigartige Erfahrung der Schwerelosigkeit in Solewasser. Keine Schwerkraft, keine Lagebestimmung des Körpers, keine Geräusche, keine visuellen Einflüsse, keine Temperaturschwankungen.

Die geschützte Umgebung in der Floating-Wanne, das warme Solewasser und das Gefühl, vom Wasser getragen zu werden, lösen Stress und Alltagshektik in kurzer Zeit auf. Sie können in absoluter Stille oder mit meditativer Musik, in völliger Dunkelheit oder bei gedämpftem Licht floaten. Die Spa-Bereiche im Wellnesshotels Berlins KroneLamm in Zavelstein und im Hotel Ludinmühle in Freiamt sind ausgestattet mit einer Floating-Wanne.

Das Floating bietet eine außergewöhnlich tiefe körperliche und mentale Entspannung. Eine 26%-ige Salzlösung wird in Hautoberflächentemperatur (35 Grad) angewärmt und lässt Sie schweben. Sie nehmen keinen Temperaturunterschied mehr wahr, Ihr Körper ist ideal temperiert und muss keine Energie aufwenden, um Schwankungen auszugleichen.

Floating gilt als natürliche, heilungsfördernde Methode und bringt uns zurück in eine Art Urzustand. Das bedeutet, dass die Schwerkraft, die selbst im Schlaf auf den menschlichen Körper und dessen Nervensystem einwirkt, außer Kraft gesetzt wird und Wirbelsäule, Gelenke und Muskeln entspannt werden. Je weniger Reize während des Floatens auf den Körper einwirken, umso effektiver ist die Regeneration.

Thermarium_Salzgrotte-Panorama

Totes-Meer-Salzgrotte als Ergänzung zum Solebad

Eine optimale Ergänzung zur Sole stellt die Totes-Meer-Salzgrotte dar. Die reine, ionisierte Luft in Verbindung mit sanften Klang- und Lichteffekten führt schon nach kurzer Zeit eine positive und wohltuende Wirkung herbei. Atembeschwerden, Stress, Allergien sowie Herz- und Gefäßbeschwerden können durch den Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte gelindert werden.

Rund 9.500 naturreine Salzziegel, welche in einem speziell patentierten Verfahren hergestellt werden, wurden an den Wänden der Grotte verarbeitet. Die Gäste entspannen in einer angenehmen Raumtemperatur von 23°C sowie bei einer Raumfeuchtigkeit von maximal 50 Prozent.

Wellness Stars Thermen für absolute Entspannung mit Sole

Nicht alle Thermen bieten Becken mit einem hohen Salzgehalt. Diese von den Wellness Stars geprüften Thermen verfügen über die außergewöhnliche mineralische Zusammensetzung der Thermal-Sole. Bei einem Besuch in diesen Thermen erhalten Sie die volle Wirkung des Salzes und können die gesundheitlichen Vorteile in vollem Umfang auskosten.

Jod-Sole-Therme

Hier tauchen Sie ein in die sprudelnde Wärme der Jod-Sole-Heilquellen der Lüneburger Heide. In den beiden großen Außenbecken können Sie ganzjährig in 32°C warmen Jod-Sole-Thermalwasser entspannen.

zur Therme

Börde Therme

Die großzügige Wasserlandschaft der frisch-renovierten Therme wird gespeist von 33 °C warmer Natursole.

zur Therme

Thermarium Wellness- und Gesundheitspark

Aus über 600 m Tiefe sprudeln die Bad Schönborner Thermal-Sole-Quellen empor und versorgen die großzügige Thermenlandschaft.

zur Therme

Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar

Die Bad Dürrheimer Sole entfaltet in der Therme unterschiedlich hohen Konzentrationen und verschiedenen Temperaturen ihre gesundheitsfördernde Wirkung.

zur Therme

Sie möchten regelmäßige Infos und aktuelle Angebote aus dem Wellness- und Gesundheitsbereich?
Mit unserem kostenlosen Newsletter halten wir Sie immer auf dem Laufenden. 

Jetzt zum Newsletter anmelden